Blutflecke alt

ist das mit den Nasenbluten schon länger her, und die Flecke noch immer da

Alte Blutflecke kann man aus Stoffen mit lauwarmen Wasser mit Soda entfernen.
Eine andere möglichkeit, wäre es den Fleck mit nasser Stärke zu bedecken.
Das ganze dann trocknen lassen und nun kann man den Fleck einfach abbürsten.

Bierflecken

Noch ein Bier noch ein Korn…. aber bitte nicht kleckern

Alte Bierflecken sollte man zuerst in Glyzerin einweichen.
Den Bierfleck dann mit warmen verdünnten Essig einreiben und dann direkt waschen.

Beschlagener Spiegel

Zu heiß geduscht??? und wieder nichts im Spiegel zu sehen

Mal wieder zu heiß geduscht oder gebadet, und beim Blick in den Spiegel ist nichts zu erkennen weil dieser beschlagen ist.
Natürlich kann man jetzt mit dem Handtuch, einem Lappen oder auch mit Toilettenpapier den Spiegel freibekommen, nur damit entstehen auch wieder Streifen auf Glas mit denen man sich hinterher rumärgert.

Viel einfacher geht es mit dem Fön, nur kurz gegen den Spiegel halten und schon hat man wieder freie sicht

Benzinflecke

Zu schnell beim Tanken und wieder ging was daneben

Benzinflecke aus Kleidung zu entfernen ist meistens recht aussichtslos.
es wurden schon erfolge mit Terpentin und auch mit Waschbenzin erreicht, nur ist das nicht immer so gut für die Kleidung selber.
Versucht es ruhig mit Terpentin.
Achtung, Testet erst an einer versteckten Stelle ob die Kleidung aufs Terpentin reagiert !
EInfach ein Tuch mit etwas Terpentin tränken. Damit den Fleck abtupfen und alles kurz einwirken lassen. Wichtig dabei immer von außen nach innen wischen

Benzin

Benzin ist ein ideales Fleckenmittel, das man zur Vorbehandlung von Fett oder Butterflecken benutzen kann.
jedoch sollte man hiermit wegen der Dämpfe und der Brandgefahr aufpassen

Bauschaum

Bauschaum ist für den Bau und nicht für Haut oder Kleidung.

Baumschaum entfernen ist nicht oder nur sehr schwer möglich.
daher sollte man am besten vorbeugen und beim arbeiten mit Bauschaum schon alte Kleidung tragen.
Bauschaum der noch nicht ganz ausgehärtet ist kann man mit Aceton entfernen, jedoch ist das nichts für empfindliche Haut oder Kleidung.

Bauschaum auf der Haut, da kann man verschiedene Hausmittel probieren,
zum einem die altebekannte Hausmacher Waschpaste die aus Spülmittel und Kaffeepulver besteht, aber auch eine Fettkreme könnte nach längerer Einwirkzeit den Bauschaum etwas von der Haut an lösen

Backofen schonend reinigen

Backofen ganz schnell und ohne Anstrengung reinigen

Hartnäckiges kaltes Fett bekommt man im Backofen nur sehr schwer wieder sauber.

Einfach etwas Wasser mit ein wenig Spülmittel auf das Backblech geben und den Ofen auf 100 Grad aufheizen lassen so das das Wasser langsam verdampft.
Der Wasserdampf wird das meiste lösen so das man im Anschluss im noch warmen Ofen nur noch mit den Lappen nachwischen muss.
Sollte der Dreck im Backofen etwas hartnäckiger sein, macht man sich am besten eine Mischung von Essig und Spülmittel und sprüht damit seinen Backofen komplett ein.
Das ganze dann einfach je nach Verschmutzungsgrad eine Stunde bis mehrere Stunden einwirken lassen und im Anschluss richtig auswischen

Autoöl

Ölwechsel selber gemacht und dabei gekleckert?

Auto oder Maschinenöl ist schon etwas extremes.
Hier empfiehlt sich den zuerst eine Behandlung mit Spiritus, anschließend legt man eine saugfähige Unterlage unter dem Fleck und behandelt den Fleck mit Terpentin.
Diese Behandlung wird solange durchgeführt bis kein Öl mehr in die Unterlage fließt.
Am besten dazu einen Pinsel verwenden.
Zum Schluß den Fleck mit Flüssigwaschmittel behandeln und auswaschen.

Aufkleberreste

Ein Geschenkt gekauft und das Preisschild lässt sich nicht entfernen

Um Aufkleber von Preisschildern oder Reste davon zu entfernen, kann diese einfach mit einem Stück Tesafilm abkleben und dann alles zusammen abziehen.
Auf glatten Flächen benutzt man einfach etwas Speiseöl und kann das ganze dann mit den Fingern leicht abreiben

Aufkleber entfernen

Preisschilder sind lästig, zum einem muss man bezahlen was drauf steht zum anderen bekommt man sie schlecht ab

Wer kennt das nicht, man ist zum Geburtstag eingeladen hetzt noch schnell in den nächsten Laden um ein Geschenk zu holen und dann braucht dann Ewigkeiten um den Preisschild Aufkleber zu entfernen. Oftmals kann man zwar den Aufkleber abziehen aber es bleiben fast immer Kleberrückstände über.

Je nachdem aus welchen Material der Untergrund ist auf dem der Aufkleber klebt gibt es verschiedene Hilfen.
eine gute Hilfe  bei der Aufkleberentfernung ist ein einfacher Fön, einfach den Aufkleber erwärmen und dann lässt er sich meist sehr einfach und Rückstandslos abziehen

Aber auch einfacher Essig ist ein recht gutes Lösungsmittel sofern es der Untergrund erlaubt, dazu einfach den Aufkleber immer wieder mit etwas Essig benetzen das ganze einwirken lassen.
Auf unempfindlichen glatten Flächen erwärme ich den Aufkleber meist nur etwas, und entferne die letzten Kleberückstände mit ganz wenig Speiseöl. Einfach nur den Finger etwas mit Öl benetzen und dann die Aufkleber Rückstände wegrubbeln