Kurkumaflecken entfernen

Indisch kochen ganz lecker, aber Vorsicht beim Kurkuma,

Da Kurkuma als Farbstoff Verwendung findet ist es sehr schwer einen Kurkumafleck aus Stoffen oder anderen zu entfernen.
Auf jeden fall sollte man erstmal die groben Rückstände entfernen und wenn möglich das Kleidungsstück unter fließenden Wasser ausspülen. Dabei sollte man wenn möglich nicht das gesamte Kleidungsstück einweichen sondern erstmal nur die betroffene Stelle unter dem Wasserhahn halten so das sich der Fleck nicht weiter verteilt.

Anschließend nimmt man ein am besten weißes Tuch, tränkt dies mit Spiritus und tupft den Fleck damit ab.
Nach einer kurzen Einwirkzeit das ganze dann im warmen Wasser ausspülen und gleich normal waschen.
Alternativ kann man auch mit Zitronensaft oder Glyzerin arbeiten jedoch besteht hierbei eine größere Gefahr das Farben oder Stoffe angegriffen werden

Kalkflecken auf Aluminium

Artikel aus Aluminium brauchen manchmal besondere Mittel, um gereinigt zu werden.
Scheuermittel, oder Agressive Chemikalien greifen das Alu an, und können daher nicht benutzt werden.

Besonders Kalkflecke an Wasserhähnen oder auch an Töpfen.
Hier hilft Essig oder in leichteren Fällen auch Zitronensaft.

Töpfe von Innen einfach mit Essigwasser füllen, und das ganze eine Weile kochen lassen.
Für Wasserhähne nimmt man einfach einen Baumwoll Lappen den man und die Verkalkte Stelle wickelt und diesen Dann mit Essig tränkt.
Das ganze einfach einige Zeit einwirken lassen.

Neben diesem Mitteln soll auch ganz herkömmlicher Fenstereiniger auf Alu Wunder bewirken.

Heidelbeerflecke entfernen

Heidelbeeren lecker süß und voller Tücken

Heidelbeerflecke lassen sich Sprudelwasser, also normalen kohlensäurehaltigen Mineralwasser teilweise gut entfernen, aber auch Zitronensaft kann eine gute hilfe sein.
Einfach etwas Zitrone auf den Fleck geben, einreiben und kurz einwirken lassen und dann mit handwarmen Wasser den Fleck rausreiben.

Grasflecke

Es liegt sich gut im freien auf einer grünen Wiese, aber frisch gemäht gibt es hässliche Flecken

Grasflecke bitte nicht ausspülen. Stattdessen lieber Zitronensaft, Essigessenz oder Spiritus aufträufeln und dann bei der maximal Höchsttemperatur waschen.

Aber Vorsicht bei empfindlichen Stoffen hier sollte man erstmal die Farbechtheit prüfen

Einen anderen Tipp den ich bisher noch nicht probiert habe, der auch ein wenig seltsam klingt wäre:Grasflecke mit etwas Butter bestreichen und kann diese dann mit Seife in kochenden Wasser rauswaschen.

Flecken auf der Herdplatte

Eine schöne Küche der Stolz jeder Hausfrau – auch die Herdplatte

Zu Flecken auf Herdplatten gibt es nun wirklich kein allgemein gültiges Rezept, denn es hängt doch immer von der Art der Herdplatte und auch der Art des Fleckes oder der Verschmutzung ab.

Das beste ist es natürlich immer die Herdplatten direkt nach dem kochen zu reinigen, bzw abzuwischen um somit erstmal die groben Verschmutzungen zu entfernen damit die sich nicht festsetzen können. Generell kann man alle groben Rückstände mit einem feuchten Lappen, Tuch oder einen weichen Spatel entfernen

ist doch mal etwas angebrannt oder bereits richtig fest, sollte man auf keinen Fall mit Messern oder Stahlwolle kratzen, das würde den Fleck auf der Herdplatte zwar sicher auch entfernen, aber man hinterlässt dabei auch Beschädigung in der Oberfläche in der sich beim nächsten mal wieder etwas festsetzen kann.

Hartnäckige Flecken auf einer erkalteten Herdplatte, am besten mit Essig oder Zitrone einweichen. Dazu nimmt man sich am besten normales Küchenpapier legt das auf den Fleck und weicht dieses dann mit Essig oder Zitrone ein. Das eingeweichte Küchenpapier kann man dann punktgenau in die Fugen oder Kanten drücken und bracht dann nur Geduld.
Meist kann man dann nach ein bis zwei Stunden, den Papiermatsch mit dem Fleck zusammen wegwischen